LOS MARIACHIS / Die MARIACHI Musik

Wer von Mexiko etwas weiss, hat bestimmt auch von der Mariachi Musik gehört.

Einer der Ursprünge vom Wort Mariachi soll auf die Besetzung der Franzosen im Westen von Mexiko von 1864 bis 1866 zurückführen, aber auch diese Erklärung wird nicht sehr akzeptiert. Damals wurde vorallem an den Hochzeiten diese Musik gespielt und darum von den Franzosen als "mariage" wegen der Hochzeit bezeichnet. Diese Art Musik existierte aber schon seit 1695, also vor der Besetzung der Franzosen.

Der wirkliche Ursprung der Mariachi Musik soll der Coca Treib in Coculán im Staat Jalisco sein und deren Musik wurde auch in ihrer Sprache so ähnlich genannt. Diese Indianer liebten die Musik sehr, erfanden ihre eigenen Musikinstrumente aus Meermuscheln und machten Flöten von verschiedenen Formen und Grössen aus Holz und Bambus, mit denen sie in ihren Festen aufspielten. Von dort aus verbreitete sich die Musik dann auch in den Staaten Michoacan, Nayarit, und Colima. So heisst es, dass der Ursprung des Namens Mariachi ein Ausdruck der Indianersprache náhuatl ist, ein Synonym des Gesanges und der Fröhlichkeit der Einheimischen.

Später folgten die Violine, die Gitarre und die Vihuela welche Instrumente von den Spaniern eingeführt und von den Einheimischen sehr bald angenommen wurden. Der Grund war, die Einwohner mit diesen Instrumenten bekannt zu machen und sie zu überzeugen, in der Kirche während den Messen damit zu spielen, um so mehr Leute zum katholischen Glauben zu begeistern. Die Einheimischen lernten schnell und die neuen Instrumente wurden bald mehr in ihren Festen als in der Kirche gespielt, was den spanischen Religiösen gar nicht gefiel.

Mit der Zeit wurden die Gitarren, Guitaróne und Vihuelas die Instrumente der heute bekannten Mariachi Musiker in Jalisco, Colima, Nayarit und Michoacán.Später wurden auch noch die Trompeten, der Bass und sogar die Harfe ein Teil des Instrumental, was natürlich auch die die Kompositionen bedeutend modernisierte.

Gitarre und Gitarrón sind ähnlich. Vihuela. Violin.

Die Musikstücke sind mit Gesangbegleitung, "corridos", mit Tänze "jarabes", Volksmusik und klassische Musik, heute immer noch sehr beliebt bei Hochzeiten, Geburtstagen und anderen Familienfesten. ("Corridos" sind oft Lieder von vergangenen Helden, wie Francisco Villa, Zapata etc.)